Länge 1:11 h

».tenyearsafter«, ein theatralisches Konzert, entzieht sich (anlehnend an die Spielweise von »WHISKY & FLAGS«) mit schauspielerischen und tänzerischen Mitteln, mit der musikalischen Präsenz von Livemusikern, einer Filmwand, die als "Fenster" fungiert, und durch die szenische Dramaturgie der Collagetechnik dem Handlungszwang herkömmlicher Dramen. Die Musik – viele Teile der Originalmusik von »WHISKY & FLAGS« sowie auch späterer Arbeiten (z.B. aus »Alzheimer light«) – ist auf elektronischen Klangerzeugern für diese Theaterinszenierungen komponiert worden. Einige der Kompositionen werden jetzt erneut aufgegriffen und durch Arrangements für Livemusiker lebendig gemacht, um somit auch musikalisch eine Brücke von »WHISKY & FLAGS« zu ».tenyearsafter« zu schlagen.

».tenyearsafter« is a theatrical concert that draws upon the dramatic form of »WHISKY & FLAGS«. The performers act as well as dance; there are also live musicians and a film screen that functions as a kind of "window". All of this is intended to liberate the performance from the compulsory dramatic action of traditional theater, without at the same time excluding the central position of the dramatic performer.

Inszenierung, Raum, Licht, Komposition JO FABIAN. Arrangements, Musikalische Leitung HARALD CHRISTOPH THIEMANN. Video HANNAH GRONINGER, JO FABIAN. Mit RALF KITTLER, KERSTIN RÜNZEL, JÖRG STEINBERG, ANNEGRET THIEMANN & LIVE-MUSIKER/-INNEN. // KOPRODUKTION Jo Fabian/ DEPARTMENT, Berlin — Hebbel-Theater, Berlin — off limits Dortmund im Rahmen der RuhrTriennale. // Gefördert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur und des Hauptstadtkulturfonds der Bundesrepublik Deutschland. Mit freundlicher Unterstützung durch TANZtheater INTERNATIONAL, Hannover.