Neu: TerraForming. Videoart, 3D Galerie mit neuen Bildern, Painting. Atelierbereich

codeOfTheaterBanner.png
logo3d_3.png

Kybernetik im Theatermodell

Die Arbeit an einem Konzept für ein Theater als Akademie für plastisches Denken hat vor dem Sommer begonnen. Im ersten Schritt wird die Überlagerung von Kybernetik und Theater untersucht. Dieses Rechercheprojekt wird von NPN gefördert und geht in die Entwicklung eines Kunstlabors für plastisches Denken über.  Dieser Schritt wird durch den Berliner Senat für Kultur und Europa unterstützt. Ich hoffe, dass sich daraus ein ständiges Labor für experimentelle Forschung und plastisches Denken in Berlin entwickeln wird.

Über die einzelnen Entwicklungsstufen beider Projekte kann man sich hier informieren.

Im November wird eine Dokumentation über die Kybernetik im Theatermodell erscheinen und Anfang nächsten Jahres auch die Workshopergebnisse des Labors.

Der Prozess wird auf einer eigenen Internetseite dokumentiert, zu der wir hier rechtzeitig verlinken.

News:  29.9. Many Many Women in NYC. SampleComposer 2.2 

Innerhalb des New Opera Days Ostrava Festivals, kommt die sechsstündige Arbeit "Many Many Woman" von Petr Kotik (Text: Gertrude Stein 1910) zur Aufführung, bei der ich Regie, Bühnendesign und Visualisierung übernahm. Die Aufführung fand am 27. Juni im Jiri Myron Theater statt. Am 29. September 2022 findet nun auch ein weiteres Konzert in New York statt.

New World Order. Preperations 24

Ich bin seit vielen Jahren Theaterregisseur und beschäftigte mich nebenher auch mit Programmentwicklung und Videodesign. Diese Seite verstehe ich als ein Forschungslabor für Theater und Schnittstellendesign. Inzwischen habe ich durch ein Fernstudium die Prüfung zum Apple Softwareentwickler abgelegt und will nun untersuchen, wie sich Theater und Digitalisierung miteinander vertragen. Dabei geht es mir nur am Rande um die digitalen Medien und ihren Einsatz im Theater, sondern vielmehr um das Prinzip einer digital strukturierten Intelligenz, welche methodisch zuläßt, daß Entscheidungen im Kunstprozess von Algorithmen übernommen werden können und welche Vor- oder Nachteile gegenüber vorproduzierter Entscheidungsfindung entstehen werden.
Beispiele "plastisch strukturierten Denkens" findet man hier ebenso, wie die Ergebnisse zu Fragen danach, was wir bereits haben und was wir eigentlich suchen. Das bedeutet erstmal, einen Denkraum zu entwerfen, der sich mit den unterschiedlichen Arten der Visualisierung von Ideen beschäftigt, um danach in Anwendungsbereiche der praktischen Arbeit vorzustossen.
Ich möchte Euch einladen, mich auf dieser langen Reise zu begleiten. (Theorethisch werde ich das auf meinem Blog begleiten)

 

Die BlackBox

blackBox.png

SampleComposer Update 2.2

SC2.2_universal.png

Pixel in Motion
 

ANTIFAUST

14.jpg

PANDEMISCHE SEISMOGRAPHIE

Ein kurzer Animationsfilm über das unzerstörbare Verlangen nach Ruth.

1

Pimorphosen 2010

Struktur.png

0

Vollständig algorithmusbasiertes Tanzstück mit dem Alphasystem

3D Raumbilder/ David

david2.jpg

DigitalStage

Ich habe mich entschieden für eine Art Erinnerungskultur, eine Seite einzurichten, auf der ihr Inszenierungen von mir komplett sehen könnt. Speziell der "Antifaust" hat nur zwei Vorstellungen erlebt und wird wohl auch nie wieder zu sehen sein. Theater ist kurzlebig, aber so kurzlebig?
Für alle, die ihn gar nicht sehen konnten und für alle, die sich für Theater als Entwurf interessieren, wird es hoffentlich interessant, auch Inszenierungen aus vergangenen Tagen digital zu sehen. Als letzte verbliebene Möglichkeit, Theater als kulturelle Nahrung aufzunehmen, scheue ich mich auch nicht mehr davor, das fehlende Liveerlebnis und schwierige technische Voraussetzungen hinzunehmen, nur, um die Idee all dessen, was Theater ist und sein kann, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Ihr findet die Inszenierungen im Menu unter: DigitalStage.
Eine Domain, die ich seit 20 Jahren besitze, eben für einen solchen Zweck.

Beispiel aus dem Bereich Videotheater und das Modell einer Verbindung von Darsteller und digitaler Bühne

(noch statisch)

0

Raumbilder, die mit einer 3D Software entstanden sind .

Hier am Beispiel Antifaust.

Das ist schon mal ein Anfang, um 3D Objekte

mit Soundsignalen über Midi zu steuern.

Hier am Beispiel der Rotationsfunktion.

1

POLKA DOT CHANNEL

nach dem Theaterstück von 2008

Das ist der Pilotfilm zur Serie Polka Dot Channel  2014  (das kram ich nochmal raus)

Aktuelle Blog Artikel